Geringes Verkehrsaufkommen nutzen und Straßen sanieren

Schäfer: „Die Corona-Pandemie hat zu einem deutlich Rückgang des Verkehrs geführt. Jetzt ist die beste Zeit, um Straßen zügig zu sanieren“

Frankfurt am Main, 30 April 2020 - Die CDU-Fraktion im Ortsbeirat 5 (Niederrad, Oberrad und Sachsenhausen) fordert den durch die Corona-Pandemie ausgelösten Rückgang des Verkehrs zu nutzen und die maroden Straßen im Ortsbezirk zu sanieren.

In Folge der Corona-Pandemie wurde die individuelle Mobilität dramatisch eingeschränkt. Seit Mitte März gelten deutschlandweit Ausgangsbeschränkungen. Insbesondere in Städten hat sich der Verkehr deutlich reduziert. „Die Corona-Pandemie hat zu einem deutlich Rückgang des Verkehrs geführt. Jetzt ist die beste Zeit, um Straßen zügig zu sanieren“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Martin-Benedikt Schäfer.

 

Im Ortsbezirk 5 gibt es diverse marode Straßen. Die CDU-Fraktion im Frankfurter Süden hat immer wieder auf die Notwendigkeit von Sanierung hingewiesen. Insbesondere die Gartenstraße zwischen Schweizer Straße und Hans-Thoma-Straße stellt für alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere für Fahrradfahrer, eine Gefährdung dar.

 

„In Niederrad, Oberrad und Sachsenhausen gibt es zahlreiche Straßen, die dringend saniert werden müssen. Dafür ist jetzt Zeit“, so Schäfer abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben